Prof. Dr. Wolfgang Kießling
Foto: Carola Radke

Prof. Dr. Wolfgang Kießling

Lehrstuhl für Paläoumwelt

  • Paläobiologie und globaler Wandel
    • Verständnis des globalen Wandels durch Erkenntnisse aus der Erdgeschichte
    • Verletzlichkeit von Organismen und Ökosystemen auf klimatische Veränderungen
  • Dynamik der Biodiversität
    • Entwicklung der Biodiversität in Raum und Zeit
    • Weiterentwicklung der weltweit genutzten Paleobiology Database
    • Paläoumwelt-Rekonstruktionen: Wechselwirkungen zwischen Umweltveränderungen (z.B. Klimawandel) und der belebten Umwelt (Biosphäre) in der erdgeschichtlichen Vergangenheit
  • Kießling ist einer der Hauptautoren für den sechsten Sachstandsbericht des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), der 2021 veröffentlicht wird. Als Mitglied der Arbeitsgruppe II zu „Einflüssen, Anpassung und Verwundbarkeit“ durch den Klimawandel, trägt er zu zwei Kapiteln bei, in denen frühere, heutige und projizierte Einflüsse des Klimawandels beurteilt werden (https://www.ipcc.ch/report/sixth-assessment-report-working-group-ii/).

Kontakt: